LVZ Artikel

Baden wie Cleopatra, Duschen wie Kneipp, Schwitzen wie ein Zar

Baden wie Cleopatra, Duschen wie Kneipp, Schwitzen wie ein Zar

Baden wie Cleopatra, Duschen wie Kneipp, Schwitzen wie ein Zar

Wie Sie mit einer Dusche ideal entspannen, welche Anforderungen beim Bad Gestalten auf die Badplaner zukommen und nützliche Tipps vom Bad Fachmann für Ihre Badrenovierung.

 

Dusche á la Kneipp gegen den Weihnachtsstress

Sebastian Kneipp erkrankte als Student an Tuberkulose und heilte sich, indem er in der eiskalten Donau badete. Heute wird mit dem Begriff der Kneipp-Therapie häufig nur die Wassertherapie gleichgesetzt. Sie umfasst Waschungen, Güsse, Voll- und Teilbäder, Wickel, Auflagen und Packungen, Taulaufen, Wassertreten und Schneegehen. Um sich von stressigen Weihnachtseinkäufen oder hektischen Festvorbereitungen zu entspannen, eignet sich eine Dusche á la Kneipp, ein heißes Vollbad mit Milch á la Cleopatra oder ein Sauna-Gang wie ihn einst die russischen Zaren zelebrierten. Ob Dusche, Wannenbad oder Sauna – Wasser ist wohltuend für die Seele, den Kreislauf und das Wohlbefinden. Das nötige Equipment liefert Veit Arnold: von der Dusche und Wanne über die Sauna und Infrarotkabine bis zum Dampfbad – passend für jeden Winkel der Wohnung oder des Hauses.

 

„Einfach schön“(e) Bäder

Badausstellung Leipzih

Eingang Einfach schöne Bäder in Leipzig

Wenn einem etwas auf Anhieb gefällt, ohne Wenn und Aber, dann findet man es „einfach schön“. Mehr Worte bedarf es nicht, um Wohlgefallen auszudrücken. Und deshalb nannte Veit Arnold, Klempner- und Installateur-, Heizungs- und Lüftungsbaumeister, seine Firma auch schlichtweg „Einfach schöne Bäder“. Das Knowhow eignete er sich in den 1980ern an. 1986 bis 1988 absolvierte Veit Arnold das erste Meisterstudium – die Grundlage dafür, dass sich der Klempner- und Installateurmeister im Februar 1989 selbstständig machen konnte.

 

Hightech Bad, hochwertige Luxus Badmöbel oder einfach modern und bequem

Der Fachmann weiß um die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Kunden. Der eine möchte ein Hightechbad mit allen technischen Schikanen, der nächste legt Wert auf Luxus und hochwertiges Design, ein Dritter will sein kleines Bad endlich modern und bequem ausstatten. Der technischen und optischen Ausstattung der Bäder sind kaum Grenzen gesetzt. Und wenn den Vorstellungen des Kunden doch durch fehlende räumliche Voraussetzungen oder einen knapp bemessenen Geldbeutel Grenzen gesetzt sind, findet der kreative Handwerksmeister garantiert auch noch eine optimale Lösung. Großen Zuspruchs erfreut sich seine Badausstellung.
„Ein neues Bad entsteht nach gründlicher Analyse des Ist-Zustandes und entsprechend den Wünschen der zukünftigen Nutzer zuerst Schritt für Schritt am Computer. Wenn die Entwürfe fertig sind, wird der Kunde zur Präsentation am Großbildschirm eingeladen“, erklärt Veit Arnold. Die 3-D-Variante ermöglicht dem Kunden realitätsnahe Einblicke in den Raum. Virtuell kann er nun schon durch sein zukünftiges Traumbad gehen, kann sehen, wie die moderne Sanitärtechnik in Verbindung mit Badmöbeln, mit Farben und Lichtinstallationen wirkt. Eine wichtige Entscheidungshilfe also. Dann geht es an die Ausführung. Ob ein komplett neues Bad gebaut oder ein vorhandenes modernisiert und aufgepeppt werden soll – bei Veit Arnold wird nichts dem Zufall überlassen. Von den ersten Planungen bis zur vollständigen Übergabe liegt alles in einer Hand. Ob Badneubau, Sanierung oder Teilsanierung: „Wer ein neues Bad plant, muss sehr genau wissen, was  er will. Schließlich soll es auch für die nächsten Jahre das Richtige sein. Im Bundesdurchschnitt bleibt es 15 bis 20 Jahre lang unverändert. Fehlentscheidungen sind kaum noch zu revidieren“ sagt Veit Arnold.

Veit Arnolds Tipp: Bevor man einen Fachmann kontaktiert, sollte man sich folgende Fragen beantworten.

  • Wie viele Personen werden das Bad benutzen?
  • Erwachsene und Kinder?
  • Möchte man einen Doppelwaschtisch, eine Dusche mit einem flachen Einstieg?
  • Kann man auf eine Wanne verzichten?
  • Träumt man von einer Fußbodenheizung oder Whirlwanne?
  • Hätte man gern Tageslicht im Bad?
  • Ist es möglich, dafür zu sorgen?
  • Bevorzugt man direktes oder indirektes Licht oder eine punktuelle Beleuchtung über dem Waschtisch?
  • Sollen die Leuchten separat zu schalten und dimmbar sein?

Ist man sich über die räumlichen Gegebenheiten und seine Wünsche imKlaren, wird es höchste Zeit, sie an Veit Arnold heranzutragen. Der Profi verwirklicht Ihre Träume und Wünsche.

Dieser Bericht wurde in der LVZ veröffentlicht.