LVZ Artikel

„Ein Bad ist etwas persönliches und kann nicht von der Stange kommen!“

„Ein Bad ist etwas persönliches und kann nicht von der Stange kommen!“

„Ein Bad ist etwas persönliches und kann nicht von der Stange kommen!“

Mit Veit Arnold geht man im besten Sinn baden: Von der Planung bis zum letzten Handgriff übernimmt seine Firma „Einfach schöne Bäder“ die Gestaltung von individuellen Badezimmern. Ob Neubau oder Teilsanierung – rund einhundert individuelle Lösungen konzipiert der Klempnermeister aus dem Leipziger Stadtteil Plagwitz pro Jahr. „Wir erstellen für unsere Kunden jeweils ein spezielles Angebot mit allen Gewerken. Seit zwölf Jahren arbeiten wir dabei mit einem 50-köpfigen Firmennetzwerk – bestehend aus Elektrikern, Fliesenlegern, Tischlern, Glasern und Trockenbauern – zusammen“, betont der 50-Jährige, der auch im 24. Geschäftsjahr
erfolgreich ist.

 

Badaustellung in Leipzig lädt ein zur Inspiration und Beratung

Ein Bad ist etwas Persönliches und kann nicht voBadausstellung Leipzig - Hier finden Sie Ihr neues Badn der Stange kommen, meint Veit Arnold. Ein guter Anbieter entwirft eine detaillierte, farbige Zeichnung oder Grafik des neuen Bades, sogar aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Machbare denken, das Denkbare machen – das sind Maxime Veit Arnolds und seines Bruders Kai. Ihre Kunden können sich in der Nonnenstraße 30 verschiedenste Bäder anschauen – und auch ausprobieren. „Wenn sich jemand für eine Dampfdusche entscheidet, will er wissen, ob das überhaupt für ihn in Frage kommt.“ Der Clou: Arnolds Entwürfe für die Nasszelle der DDR-Wohnungsbauserie 70, die zeigen, was auch auf kleinstem Raum machbar ist. „Das ist viel mehr, als die meisten glauben.“ Falls Sie im neuen Jahr ein neues Bad planen – Veit Arnold und sein Bruder nehmen sich gerne Zeit, um Sie ausführlich zu beraten.

 

Was bei der Bad Planung abschreckt?

Der Gedanke an die vielen verschiedenen Handwerker, die dabei ins Spiel kommen. Das neue Bad muss vermessen, die Möbel müssen ausgesucht, Fliesen und Rohre verlegt, Wände verputzt und gestrichen und die sanitären Anlagen sowie die Elektrik fachmännisch angeschlossen werden. Alle Arbeiten einzeln zu vergeben und zu koordinieren bedeutet einen enormen Zeitaufwand und unter Umständen viel Stress, wenn es zu unvorhersehbaren Herausforderungen kommt. „Wer es sich leichter machen will, sollte sich jemanden suchen, der ihm wie wir ein Komplett-Angebot macht, das alle Gewerke beinhaltet“, empfiehlt Veit Arnold. „Wir haben genau aus diesem Grund ein Rundum-Sorglos-Paket entwickelt, in dem alle anfallenden Arbeiten von der Planung bis zur Endmontage enthalten sind.“

 

Wer sein Bad teilsanieren oder modernisieren will, ist bei der Firma Arnold an der richtigen Adresse

Gestalten.Planen.Einbauen: Veit Arnold

Gestalten.Planen.Einbauen: Veit Arnold

Vorbei sind die Zeiten, da das Badezimmer eineNasszelle war, die mit Sanitärprodukten bestückt wurde, die rein der Funktion und nicht der Ästhetik dienten. Wenn Sie folgende Fragen mit Ja beantworten, wird‘s Zeit für frischen Wind im Bad: Sie wollen sich berieseln, massieren oder ihre Sinne beleben lassen? Sie stehen auf Licht- und Soundeffekte im Bad? Sie wollen eine Wanne für zwei? Veit Arnold und sein Team beraten Sie gern. Ob verflieste Duschböden, superflachen Wannen aus Acryl, emailliertem Stahl oder hochwertigen Naturoder pflegeleichten Kunststeinen: Veit Arnold findet für jedes Budget und Objekt die optimale Lösung. Im Blick hat er dabei auch pflegeleichte Oberflächen aus Granit, Feinsteinzeug oder Glas. Wer sein Bad teilsanieren oder modernisieren will, ist bei der Firma Arnold an der richtigen Adresse.

 

Duschkabinen mit einem bequemen Duschsitz und Haltegriffen zu beiden Seiten machen die Körperpflege wieder zu einem Erlebnis

Mit zunehmendem Alter wird der Einstieg in und der Ausstieg aus einer Wanne zur Hürde. Die Alternative ist eine rutschfest geflieste Dusche, die nicht nur wegen ihrer Optik besticht, sondern vor allem durch ihre Sicherheit. Duschkabinen mit einem bequemen Duschsitz und Haltegriffen zu beiden Seiten machen die Körperpflege wieder zu einem Erlebnis. Wer Dusche und Wanne in einem haben möchte, liegt beispielsweise mit den Modellen Easy-In von Repa-Bad richtig. Durch einfachen Knopfdruck verwandeln sie sich von der Badewanne in die Dusche oder andersrum. Egal, ob großes oder kleines Bad; Nische, Ecker oder Wand – die Modelle lassen
sich der Raumsituation anpassen. Falls Sie Ihr Bad vorsorglich altersgerecht gestalten wollen, ist es ratsam, sich zuvor Informationen über aktuelle Förderprogramme zu holen. Tipps gibt‘s unter anderem im Internet unter www.kfw.de, www.foerderdata.de oder www.gutesbad.de.

 

Wasser statt Toilettenpapier

Die sauberste Art der Körperpflege nach dem Gang auf die Toilette ist, sich mit reinem Wasser zu reinigen. Wasser statt Toilettenpapier bringt eine Vielzahl von Vorteilen: Kein Kratzen, kein Verwischen, keine chemischen Reizungen und größtmögliche Sauberkeit bis in die kleinsten Hautfalten. Die Geberit-AquaClean- und Duravit-Sensowash-WCs sorgen durch die Reinigung mit Wasser für vorbildliche Sauberkeit. Auf Knopfdruck fährt ein Duscharm aus, der einen temperierten Wasserstrahl abgibt. Die Temperatur und Intensität des Wasserstrahl lässt sich individuell anpassen. Auf den ersten Blick sieht man eine Toilette, die durch ihr Design besticht. Auf den zweiten Blick zeigt sich das Multitalent: Wasser-WCs sind keine Frage des Geschlechts, sondern der individuellen Ansprüche an die Lebensqualität. Sie sind praktisch, pflegeleicht und intelligent konstruiert.

Dieser Bericht wurde in der LVZ veröffentlicht.